OperaTravel

Opern & Reisen

Über mich

Freunde bezeichnen mich als „Wagnerianische Monokultur“

Als „Wagnerianische Monokultur“ sehe ich mich nicht, auch wenn mich diese Bezeichnung amüsiert und ich sie als Kompliment empfinde.
Ohne Frage ist Richard Wagner mein “Favorit”.

Wer diesen Blog durchstöbert, wird feststellen, dass ich auch andere Komponisten mag. Ganz nach dem Motto: “Verachtet mir die Meister nicht.”

OperaTravel

soll andere teilhaben lassen an unseren Reisen, die wir in Verbindung mit Opernbesuchen unternommen haben.
WIR, das sind meine Frau und ich.

Mit ein wenig Planung und einen Vorlauf von einigen Monaten ist es heute kein Problem, mit Unterstützung des Internet, Opern & Reisen miteinander zu verbinden.

Wir haben es probiert und der Blog zeigt, welche Kosten man zu erwarten hat (bzw. welche Kosten wir für unsere Unternehmungen hatten).

Die “Wagnerianische Monokultur”

wurde 1961 geboren und arbeitet im Bereich der beruflichen Bildung bei einem der großen Träger.

Opernvorstellungen besuche ich seit dem 17.02.1985.
Mein erster Opernbesuch war Siegfried in Stuttgart.
Kurz darauf folgten Carmen (Karlsruhe) und Fidelio (Stuttgart).

Seit einigen Jahren dehnen sich unsere Opernbesuche über ganz Europa aus und meine Frau hat so gar die MET in News York besucht.
Wir warten nur darauf, dass an der MET wieder Wagners Ring gegeben wird, um dann mit dabei zu sein.

 

 

Theme von Anders Norén